Cockpit - Fenster

Die einzelnen Fenster der DoublePics-Oberfläche können per Drag&Drop auf weitere Monitore verteilt werden. Das ermöglicht ein effizienteres und komfortableres Arbeiten (z.B. das Vorschau-Fenster)

Eine zweite Möglichkeit, mit den Fenstern "zu arbeiten" ist, diese - je nach Bedarf - miteinander zu tauschen. Das Filter-Fenster kann von links unten (s.Bild unten) nach rechts oben, verschoben,versteckt, geschlossen oder sogar auf einen separaten Monitor verschoben werden.

WindowFloatingWindows

# Funktion Beschreibung
1-5 Fenster

Diese Fenster können per Drag&Drop verschoben werden oder aber auch auf verschiedene Monitore verteilt werden. Weitere Optionen werden durch einen Rechtsklick auf den Namen des Fensters angezeigt. Diese wären:

  • Entkoppeln (das Fenster ist nicht fest angedockt, sondern "schwebt" frei auf der Oberfläche)
  • Andocken (das Fenster ist angedockt und hat seinen festen Platz in der Programmoberfläche)
  • Automatisch ausblenden (das Fenster wird automatisch als Tab an die linke Seite der Oberfläche geheftet. Mit einem Klick kann dieses jederzeit geöffnet werden)
  • Schließen (das Fenster wird vollständig von der Oberfläche entfernt und kann nur durch einen Rechtsklick auf der Oberfläche wieder reaktiviert werden)

WIndowFloatingWindow2

# Funktion Beschreibung
1 Name/Bezeichnung des Fensters Durch Klick auf Fensterbezeichnung und gleichzeitiges Ziehen mit der Maus wird aktiviert
2 Ort, an dem das Fenster platziert werden soll Öffnen eines kleinen Diagramms. Je nachdem, auf welches dieser kleinen Symbole das zu verschiebende Fenster gezogen wird, wird die neue Position durch einen blauen Platzhalter angezeigt. Lassen Sie die Maus los, ist das Fenster fest an dieser Stelle positioniert. Wird dieses Fenster auf einen zweiten Monitor gezogen, ist dieses dort - freistehend - zu sehen.
3 Neue Fensterposition Das Fenster wurde nun an der gewünschten Position fest angedockt. Dieses Andocken kann jederzeit verändert, bzw. rückgängig gemacht werden.