Datei-Filter

Mit dieser Funktion kann nach vielen verschiedenen Kriterien, die Dateien betreffen, gefiltert werden. Diese Funktion kann durch das Dropdownmenü neben dem Symbol angewählt werden. Anschließend öffnen sich alle zur Verfügung stehenden Filteroptionen.

Nach Anwahl des Filterkriteriums (blau hinterlegt), erscheint das eigentliche Filtermenü, in dem die Indikatoren zur Ermittlung der Daten-Elemente eingegeben werden. Falls mehrere Ordner rekursiv (inkl. Unterordner) durchsucht werden sollen, muss im Ordner (Baum) der oberste zu durchsuchende Knoten ausgewählt und die Option "inkl. Unterordner" aktiviert sein.

 

 

Als Filter wird eine Kombination aus einer oder mehreren Regeln bezeichnet, mit Hilfe derer die Menge der sichtbaren Einträge in der Elementliste von Cockpit reduziert werden kann.

Werden mehrere Filterregeln definiert, muss ein Element alle Regeln erfüllen (UND-Verknüpfung), um nicht ausgeblendet zu werden. Es kann nach Datei-, als auch nach Bildkriterien gefiltert werden.

WindowFilterfunktion

# Funktion Beschreibung
  rekursiv (=inkl. Unterordner) Alle Unterordner werden in die Suche mit einbezogen
1 Auswahl per Dropdown-Menü Auswahl der Filterregeln (Datei-Filter)
2 Auswahl per Dropdown-Menü Auswahl der Filterregeln (Bild-Filter)
3 SCAN-REPO-Quelle Filter-Ergebnis als Suchbasis verwenden



 

Funktion Beschreibung
Dateisystem-Dateien:
Dateiname nach Dateiname (beginnt mit, endet mit, enthält, ist gleich)
Dateigröße nach Dateigröße (kleiner als, größer als, etc)
Ordnername nach Ordnername des direkten Ordners (beginnt mit, endet mit, enthält, ist gleich)
Ordnername (in Pfad) nach Ordnername in Pfad (beginnt mit, endet mit, enthält, ist gleich)
Erstelldatum Datum, an welchem die Datei erzeugt wurde
Änderungsdatum Datum, an welchem die Datei zuletzt verändert wurde
Datei-Erzeugungsdatum:
Erstelljahr Jahr der Dateierzeugung
Erstellstunde Stunde der Dateierzeugung
Erstellmonat Monat der Dateierzeugung
Erstelltag Tag der Dateierzeugung
Datei-Änderungsdatum:
Änderungsjahr Jahr des Erzeugungsdatums
Änderungsstunde Stunde des Erzeugungsdatums
Änderungsmonat Monat des Erzeugungsdatums
Änderungstag Tag des Erzeugungsdatums
Analyseergebnis-Daten (aus Scanvorgang)
DB-Aufnahmedatum Datum, an dem das Element in die Datenbank eingelesen wurde
DB-Aktualisierungsdatum Datum, an dem die Datenbank durch ein erneutes Einlesen aktualisiert wurde
Einzelbild-Anzahl Anzahl von Bildern, welche im Elemente gefunden wurden (Erkennen von Multielementen wie Filme, gifs, etc)
Fehlermeldung Zeigt Fehlermeldungen vom Scanvorgang an
Hash-Status:
Hash-Duplikate Filtert nach Dateielementen, die hashbasierte Duplikate haben
Hash-Duplikate (selber Ordner) Filtert nach Dateielementen, die hashbasierte Duplikate im selben Ordner haben
Hash-Verlauf Filtert nach Dateielementen, deren Inhalt sich zwischen Scanvorgängen verändert hat
Hash-letzte Datei gelöscht

Filtert nach Dateielementen, deren Hash zuvor vollständig gelöscht wurde (ohne dass es zu diesem Zeitpunkt

andere Dateielemente mit demselben Hash gab)

 

In unserem Beispiel suchen wir in der Datenbank Bild-Elemente, die wir auf Sylt aufgenommen haben. Hierfür wird die entsprechende Datenbank im Ordner (Baum) (1) gewählt und der Haken bei "rekursiv" (=inkl Unterordner) (2) gesetzt, da alle Bild-Elemente in Unterordnern der Datenbank liegen. Im Anschluss daran wird in den Dateifiltern nach "Ordnername" (3) gesucht und die Startbuchstaben "sy" eingegeben (es kann nach allen Buchstabenfolgen gesucht werden) (4). Die erwünschten Bild-Elemente erscheinen rechts als Vorschaubild (oder falls angewählt, in Listenform).

 

WIndowDateifilter

 

Die Auswahl kann beliebig variiert werden. Es können mehrere Filter ausgewählt werden, die dann als UND-Funktion miteinander verknüpft werden, d.h. es werden nur die Datei-Elemente ausgewählt, die ALLE selektierten Kriterien erfüllen. So könnte man z.B. noch nach Filmen (Multi-Elemente) in diesem Verzeichnis suchen. Dafür wählt man den Filter "Einzelbild-Anzahl" mit den Werten "größer als 1" aus. Warum das? Weil Mulit-Elemente (Filme) eine Anreihung mehrerer Bilder sind. Als Ergebnis erscheinen dann alle Multi-Elemente, die auf Sylt aufgenommen wurden.