False-Positive-Management

Als False-Positive wird ein falscher Suchtreffer, bzw. ein Paar von Bildmustern bezeichnet, dessen beide Bildmuster zwar vergleichbar, die zugrundeliegenden Bildmusterquellen jedoch so unterschiedlich sind, dass Sie keine Löschentscheidung treffen möchten, und diese Suchtreffer bei künftigen Suchläufen nicht mehr zurückgeliefert haben wollen.

Eine False-Positive-Markierung bezieht sich immer auf exakt 2 Bildmuster (Markierung in der Treffergruppe, danach Auswahl unter "Tools" - siehe Bild unten). Die Markierung kann vom Typ "Irrtum" oder "Serie" sein. Wenn Sie im Suchergebnis eine ganze Treffergruppe als False-Positive markieren, werden False-Positive-Paare zwischen allen Bildmustern der Treffergruppe erzeugt.
Beispiel: Bei 5 Bildmustern A,B,C,D,E in einer Treffergruppe werden folgende 10 False-Positive-Markierungen erzeugt: AB, AC, AD, AE, BC, BD, BE, CD, CE, DE. Bei 10 Bildmustern in einer Treffergruppe werden 45 Paare erzeugt.

Wenn Sie bei späteren Suchen dennoch False-Positive-Paare berücksichtigen wollen, können Sie dies in den erweiterten Einstellungen aktivieren.

 

False-Positive-Irrtum

Verwenden Sie den Typ "Irrtum", um Bildmuster-Paare zu markieren, deren Bildmusterquellen sich nicht ähneln, welche Sie künftig in Suchen als Treffer aber auch nicht mehr erhalten möchten.

 

False-Positive-Serie

Verwenden Sie den Typ "Serie", um Bild-Elemente einer Bildserie zu markieren, die sich zwar im Gegensatz zum Typ "Irrtum" ähnlich sind, jedoch verschieden genug, dass Sie grundsätzlich beide Bild-Elemente behalten möchten.

Im Programmablauf verhalten sich die beiden Typen "Irrtum" und "Serie" identisch, Sie können jedoch getrennt nach diese beiden False-Positive-Typen filtern.

 

Beispiel:

Sie analysieren zwei verschiedene Filme/Multi-Elemente, die aber vom gleichen Filmstudio produziert wurden.
Am Anfang dieser Multi-Elemente wird zuerst das Logo des Filmstudios eingeblendet.
DoublePics wird nun diese beiden Multi-Elemente aufgrund des Logos, welches in beiden enthalten ist, in Zusammenhang bringen.
Da Sie aber wissen, dass es sich um zwei komplett unterschiedliche Filme/ Multi-Elemente handelt, die lediglich vom gleichen Studio produziert wurden, markieren Sie die SceneFiles auf denen das Logo dargestellt wird als False-Positive-Serie. Von nun an werden die beiden Filme/Multi-Elemente nicht mehr wegen des Logos in Zusammenhang gebracht, da bei der Analyse von SceneFiles False-Positive-Serien standardmäßig ignoriert werden.